Sorgen sein lassen

„Lass das Sorgen, Sorgen sein. Jeder Tag bringt für dich das Optimale ein  und wir werden immer bei dir sein, dich stutzen und schützen –
fühlbar, wenn es in der Verkörperung einmal tut nicht so gut sein.
Ja Menschenkind, das bringt die Verbindung zu uns ein.

Doch je mehr du tust uns Vertrauen entgegenbringen, je mehr wird es dir
gelingen, dich in die für dich beste Frequenz einzuschwingen.
Wir zweifeln keinen Moment dran, es wird dir gelingen über deinen eigenen  Schatten zu springen und alles Menschliche in Ordnung zu bringen; denn das  ist wichtig, weil es in den meisten Fällen ist sehr gewichtig.

Komische Wortwahl wird so mancher von euch denken, aber das könnt ihr  euch schenken, weil wir die Wortenergien lenken und geben dabei außerdem noch zu bedenken, wir immer diese in euer Herz lenken.
Und so wir euch immer mehr zu erkennen geben, wie wichtig es ist, mit uns zu leben, um das Du auf das Wir zu erheben. Denn dadurch könnt ihr zu einer Ganzheit werden und sie voll leben auf Erden.

Denn euer Mikrokosmos nun einmal die Welt repräsentiert und alles, was im  Außen auch in euch selber passiert. Das in der heutigen Zeit noch die
meisten irritiert.
Aber die Zeit wird sich wandeln und die Menschen anders denken und
handeln.

Viel Wichtiges geschieht auf eurer Welt, die die menschlichen Gemüter
erhellt, wenn sich der Mensch darauf einstellt.“

Gechannelt von Hanni Klay/Newsletter 4.7.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*