Nach dem Tod

„So oft sagt ihr, es ist schon so lange her, dass ein geliebter Mensch ist gestorben.
Aber in Wirklichkeit geht er neben euch her; denn die Liebe stirbt niemals, die euch verbunden in den irdischen Stunden.

Nur ist sie anders geworden. Sie befasst sich nicht mit den alltäglichen Sorgen; denn die Sichtweise ist eine andere geworden, da sie überblicken kann das Heute und Morgen. – Das gepaart ist mit einem unendlichen Verstehen und euch liebevoll auffordert euren Weg weiterzugehen, obwohl ihr sie könnt nicht sehen.

Menschenkinder, lernt mehr mit dem Herzen zu sehen und es wird euch besser gehen. Tut euch mit vollem Herzen zugestehen, dass die Verstorbenen noch neben euch gehen.
Und ihr könnt es drehen und wenden, jeder für sich muss seine Aufgabe beenden, aber wir euch die reinsten Impulse unserer Liebe senden.“

Gechannelt von Hanni Klay am 9. Mai 2012

Weder alt noch jung

„Geliebtes Menschenkind, vergegenwärtige dir zu jedem Zeitpunkt, du bist weder alt noch jung.
Daher sei stets auf dem Sprung; denn von uns aus gesehen tust du nur aus  reinem Geist bestehen, der kurzfristig mitmischt im irdischen Geschehen.
Habe einfach Vertrauen zu deiner wahren Existenz, die sich oft unnötig enorm begrenzt.

Daher wandle dein Denken und dein Leben wird schöner. Aber sei dir zu jedem Zeitpunkt bewusst, dass du als Geistwesen deinen Körper unterstützen musst.
Denn in der Gemeinsamkeit liegt die Kraft, die das Vorgenommene auch schafft.“

Diese Botschaft erhielt ich am 8.5.2012

Zum Jahresabschluss

Die folgende Botschaft erhielt ich zum Abschluss des Jahres 2011.
Sie ist aber nach wie vor aktuell.

„Geliebte Menschenkinder, im Nu eilte das Jahr vorbei und ein neues kommt herbei, das oft von vielen erwartet wird mit Hangen und Bangen und mit Fragen, was wird werden, wird alles bergab gehen auf Erden? Natürlich nicht; denn ihr seid Licht.
Da kommt der Punkt, wo wir Einhalt gebieten und euch erinnern daran, dass absolut jeder von euch etwas verändern kann.
Obwohl der Einzelne fühlt sich oft so klein, wird er doch Mitgestalter des Ganzen sein.
Das ist es, was wir euch mit der folgenden Botschaft sagen wollen:
„Erwachen und machen“
Und haltet euch nicht für die Schwachen, da jeder Mensch bewusst die Verantwortung für sein Tun übernehmen muss, um das vermeintlich unabwendbare Geschehen zum Wohle der Allgemeinheit zu drehen.
Lichtarbeiter, seid bereit, zu werden die Eckpfeiler eurer Zeit, um Licht, Frieden und Harmonie zu verbreiten und um dadurch zu vermeiden, sich über Unnützes zu streiten. Ein Umdenken geschieht und dem Einzelnen die Kraft zum positiven Handeln gibt.

Merkt euch!
Ihr werdet alle geliebt und es kein Gut und kein Böse gibt, weil alles im Fluss des Lebens liegt.
Ihr seid die Macher eurer Zeit und dadurch auch verantwortlich für sie bleibt.

Fühlt euch in unseren Segen eingehüllt und wisset, jedes eurer Bedürfnisse wird, wenn ihr vertraut, zum richtigen Zeitpunkt gestillt.
Wir lieben euch sehr und kommen, wenn ihr um Hilfe bittet, immer zu euch her.
Eure geistigen Freunde, die immer da und immer nah.“

Hanni Klay (im Newsletter vom 23.12.11.)